Was ist das Einladungsinstitut Potsdam?

In Potsdam leben über 90 Nationalitäten. Allein in diesem Jahr kommen 550 neue Flüchtlinge in die Landeshauptstadt. Das Einladungsinstitut Potsdam fördert die Begegnungen zwischen Potsdamern und Neu-Potsdamern wie Flüchtlingen, Asylsuchenden und Migranten, durch die Vermittlung von interkulturellen Abendessen.
Öffnen Sie Ihre Tür und sagen: „Willkommen, das Essen ist fertig!“. Es geht darum einzuladen, oder eingeladen zu werden. Lernen Sie neue Leute bei einem privaten Abendessen kennen und tauschen Sie sich aus. Mindestens einer der Teilnehmer sollte eine Person sein, die aus einem anderen Land kommt.
Das Einladungsinstitut Potsdam steht für unvergessliche Mahlzeiten und neue Bekanntschaften. Es koordiniert die Treffen zwischen Gast und Gastgeber und ist das Scharnier zwischen Potsdamern und Neu-Potsdamern.

Zurück zur Übersicht